Am 01.02.2019 durfte Willi Barthels zahlreiche aktive sowie Kameraden der Altersabteilungen im Dorfgemeinschaftshaus Ostervesede zu seiner ersten Mitgliederversammlung als Ortsbrandmeister begrüßen.

Außerdem durfte Barthels den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Ralf Meyer und den Ortsbürgermeister Andreas von Fintel begrüßen. In seinem Jahresbericht konnte Bartels elf Einsätze in 2018 aufführen, dabei waren Brandeinsätze und Einsätze der technischen Hilfeleistung abzuarbeiten. Aber auch der Übungsdienst kam nicht zu kurz, so wurde ein Erste Hilfe Training durchgeführt und natürlich der monatliche Übungsdienst in den Gruppen durchgeführt. Gruppenübergreifend wurde eine Stationsausbildung angeboten wobei verschiedene Übungen durchlaufen werden mussten. Am 28. März wurde Uwe Bassen aus seinem Amt als Ortsbrandmeister im Rathaus entlassen und Willi Barthels als neuer Ortsbrandmeister eingesetzt, Bartels bedankte sich bei seinem Vorgänger mit einem Präsent. Weiter berichtet er das Kameraden sich auch 2018 an vielen Lehrgängen auf Gemeinde-, Kreis- und Landesebene teilgenommen weitergebildet haben. Die Feuerwehr unterstütze die Ortsansässigen Vereine bei ihren Veranstaltungen. Die Freiwillige Feuerwehr Ostervesede kann zurzeit auf 74 aktive Kameraden und Kameradinnen zählen. Mit einem Durchschnittsalter von 39,3 Jahren liegen die Osterveseder im unteren Mittelfeld der Gemeindefeuerwehr.

Bei den Grußworten bedankte sich Ortsbürgermeister für die Einladung zur diesjährigen Versammlung und freut sich das er auf eine recht junge und aktive Truppe in seiner Ortschaft zählen kann. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Ralf Meyer überbrachte Grüße der Kreisfeuerwehrführung sowie vom Gemeindebrandmeister Dieter Apel. Meyer berichtete über ein turbulentes Jahr 2018, so hatte die Gemeindefeuerwehr mit dem Gefahrguteinsatz bei der Firma Norix zu kämpfen, es wurde ein neues Feuerwehrverwaltungsprogramm eingeführt. Es gab aber auch schöne Dinge zu berichten, so konnte im Oktober das neue HLF 20 in Westervesede in Dienst gestellt werden, der Bau eines neuen Feuerwehrhauses für die Feuerwehren Bartelsdorf und Wohlsdorf konnte begonnen werden und für die Feuerwehr Jeersdorf konnte Anfang 2019 das neue TSF-W abgeholt werden.

Nach den Grußworten durfte Barthels Marius Hellmann zum Feuerwehrmann befördern. Ralf Meyer durfte die Kameraden Frederik Bassen und Willi Bartels zum Hauptlöschmeister befördern.

Ganz besonders freuten sich Barthels und Meyer das sie Ulrich Perschon und Adolf Behrens für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr Ostervesede ehren durften.

Für das Jahr 2019 wünschte Barthels das alle Kameraden und Kameradinnen die zum Einsatz ausrücken müssen wieder Gesund zurückkommen.

fTeilen
15
Nach oben