Einsätze 2016

Brand:

06

TH:

00

Gesamt:

06

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Willkommen auf unserer Homepage der

Freiwilligen Feuerwehr Scheeßel

Aktuelles

Schon wieder…… Fehlalarm durch Brandmeldeanlage im Freedom!

25.01.16, Kat. FFW Scheeßel

(to), Am Montagabend gegen 22.06 Uhr wurden die Kameraden der Freiwillige Feuerwehr Scheeßel schon wieder durch die Leitstelle in Zeven zur Auslösung der Brandmeldeanlage im Fitnesszentrum „Freedom“ in Scheeßel am Helvesieker Weg alarmiert. Dort war in der Küche im Wohnbereich des Betreibers nach öffnen des Backofen die Brandmeldeanlage ausgelöst worden. Nach der Alarmierung eilten sofort 20 Einsatzkräfte mit vier Fahrzeugen zur Einsatzstelle, noch auf der Anfahrt rüsteten sich die Kameraden...

mehr

AKTUELLE INFO:

07.02.2016


25 Jahre Feuerwehrhaus Scheeßel

(to); Vor genau 25 Jahren wurde in Scheeßel das Feuerwehrhaus an der Harburger Straße durch die Gemeinde Scheeßel erbaut. Diesen Geburtstag nahmen nun rund 150 Mitglieder aller Abteilungen, Alters-, Aktive-, Jugendfeuerwehr sowie der Musikzug mit ihren Angehörigen zum Anlass an einem wunderschönen Sonntag sich zu treffen. Nach einer kurzen Ansprache durch den Ortsbrandmeister Kai Volckmer begab man sich zu Fuß auf einen kleinen Rundmarsch rund um Scheeßel um den Geburtstag zu feiern. Anschließend fand im Feuerwehrhaus ein Grünkohlessen in Buffetform in der Fahrzeughalle statt. In diesem gemütlichen Rahmen wurden durch den Ortsbrandmeister die sogenannten „Ata-Girls“ Irmgard Meier und Erika Opitz mit einem Blumenstrauß und einem Gutschein geehrt. Denn die beiden Frauen reinigen seit genau 25 Jahren, begonnen mit der Bauschlussreinigung, das Feuerwehrhaus. Weiter wurde Gerhard Willenbockel zum Ehrenmitglied ernannt.

Auf dem Bild von links nach rechts: Tobias Klindworth, Erika Opitz,

Irmgard Meier, Kai Volckmer

 

 

 

 

WICHTIGE

INFO:

19.01.2016


Einschleichdiebstahlsmasche in Verbindung mit Rauchmelderpflicht


Derzeit häufen sich bei der Polizei die Meldungen von aufmerksamen besorgten Bürgerinnen und Bürgern, die auf ihrem Smartphone Ankündigungen erhalten, dass bei ihnen Rauchmelderüberprüfungen durchgeführt werden sollen und das dazu demnächst Personen an der Haustür melden würden.

Die Polizei geht davon aus, dass dies als Vorbereitungshandlung für mutmaßliche Einschleichdiebe zu werten ist, die auf diese Art und Weise in Häuser und Wohnungen gelangen wollen, um dann dort im unbeobachteten Moment Bargeld und Wertsachen zu entwenden.

Weder Feuerwehrleute noch andere Beauftragte kommen ins Haus, um die Rauchmelderpflicht ab dem 01.01.2016 zu überprüfen.

Es wird dringend davon abgeraten, auf derartige Meldungen einzugehen und fremde Personen ins Haus zu lassen, im Zweifelsfall sollte beim Antreffen sofort die Polizei auch über Notruf 110 informiert werden, die dann die Personen einer Überprüfung unterziehen wird.

Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, auch auf ihre Nachbarn zu achten und gerade ältere Bewohnerinnen und Bewohner auf dieses neue Phänomen hinzuweisen.