Eine Handdruckspritze die von vier Männern getragen wurde, wurde mit Gründung der Wehr 1901 durch eine Handdruckspritze die von zwei Pferden gezogen wurde ersetzt. Eine Motorkraftspritze der Marke Fischer Typ TS 8/8 wurden 1943 beschafft. Der Anhänger (TSA) für das Löschgerät wurde mit einem Schlepper bewegt. 1963 wurde ein LF8 auf dem Fahrgestell eines Opel Blitz in Westeresch beheimatet und die Feuerwehr wurde an die Kreisbereitschaft angeschlossen. Nach 31 Jahren wurde das LF8 in den Ruhestand geschickt und im Dezember 1994 wurde das jetzt aktuelle Fahrzeug in den Dienst gestellt. Es ist ein TSF (Tragkraftspritzenfahrzeug) welches 2005 eine neue TS und 2017 einen neuen Stromerzeuger bekommen hat.

Nach oben